Frei#  Eine aktuelle Kohorten-Studie untersuchte Stillen in der Vorgeschichte und das Outcome bei 1636 Frauen mit Brustkrebs in den USA (1).

Die Ergebnisse zeigten, dass die Brustkrebs-Prognose der Frauen günstiger war, wenn sie früher ihre Kinder gestillt hatten.

Früheres Stillen war insgesamt mit einem verringerten Rezidiv-Risiko (HR 0.7) assoziiert, insbesondere dann wenn länger als 6 Monate gestillt wurde (HR 0.6). Ähnliche Assoziationen wurden ebenfalls für Brustkrebs-assoziierte Mortalität festgestellt.

Anmerkung: Stillen hat anscheinend überall positive Effekte, ob auf die Kinder ob auf die Mütter.

1-Kwan et al.: Breastfeeding, PAM50 tumor subtype, and breast cancer prognosis and survival. J Natl Cancer Inst. 2015 Apr 28;107(7).

 

FaceBook  Twitter  

Zusätzliche Informationen