Zur Behandlung der MRSA (meticillin resistant Staphylococcus aureus)-Infektion gibt es wenige therapeutische Möglichkeiten. Am Häufigsten wird Vancomycin eingesetzt, kann aber nur intravenös verabreicht werden. Das neue Antibiotikum Linezolid (2) kann zwar oral gegeben werden, ist aber wesentlich teurer. Das in Deutschland altbekannte Trimethoprim/Sulfamethoxazol oral ist auch wirksam gegen MRSA. Bisher fehlen jedoch die Vergleichsdaten zwischen Trimethoprim/Sulfamethoxazol und Vancomycin. Eine aktuelle randomisierte Studie (1) aus Israel verglich die beiden Substanzen zur Therapie schwerer MRSA-Infektionen.

Anmelden, um den ganzen Beitrag zu lesen

FaceBook  Twitter  

Zusätzliche Informationen