In den letzten Jahren gab es grosse Bemühungen das Überleben beim ambulanten Herzstillstand außerhalb des Krankenhauses zu verbessern. Automatische externe Defibrillatoren (AED) wurden in öffentlichen Plätzen wie Flughäfen vermehrt installiert, damit auch die Laien ("Bystander") im Notfall diese bedienen können. Zum anderen wurden die Richtlinien für Reanimation ("Hands-Only"; nur Brustdrücken ohne Atemspende) durch Laien vereinfacht (3). Zwei Studien in JAMA (1,2) untersuchten die Effekte dieser Maßnahmen aufs Überleben beim Out-of-Hospital-Herzstillstand.

Anmelden, um den ganzen Beitrag zu lesen

FaceBook  Twitter  

Zusätzliche Informationen