Der Cholesterol-Absorptionshemmer Ezetimib (Ezetrol®) blockiert die Aufnahme von Cholesterol aus Nahrung und Gallensaft im Darmtrakt, und führt dadurch zu einer Senkung des Cholesterins und LDL-Cholesterins. Die aktuelle Improve-it-Studie (1) überprüfte, ob der Zusatz von Ezetimib und zu dem Statin Simvastatin den LDL-Cholesterin stärker senken kann, und ob diese Senkung das Outcome der Patienten bessert.

Die US-Fachgesellschaften American College of Cardiology (ACC) und American Heart Association (AHA) hatten 2013 eine neue Guideline zur Prävention von kardiovaskulären Krankheiten veröffentlicht und darin die Indikation für Statine zur Senkung des LDL-Cholesterins weiter erweitert.

PCSK9-Inhibitoren hemmen das Proprotein Convertase Subtilisin/Kexin Typ 9 (PCSK9) und reduzieren signifikant das LDL Cholesterin (low-density Lipoprotein). Wir hatten 2014 eine Studie (1) mit dem monoklonalen Antikörper Evolocumab vorgestellt, die zeigte, dass Evolocumab bei Patienten mit Hyperlipidämie den LDL-Cholesterin im Vergleich zu Placebo innerhab eines Jahres um 57% senkte. „Bevor jedoch Evolocumab als primäre Therapie zur LDL-Cholesterinsenkung empfohlen werden kann, muss der klinische Nutzen von Evolocumab in klinischen Studien bewiesen werden" hatten wir 2014 schlussgefolgert. Aktuell sind zwei Studien (2,3) über die LDL-Senkung und den kardiovaskuläreb Nutzen der PCSK9-Hemmer Evolocumab (ODYSSEY LONG TERM -Studie) und Alirocumab (OSLER-Studie) in NEJM erschienen.

Zusätzliche Informationen