Frei#  Wie Cannabis den Verlauf der psychischen Krankheiten beeinflusst, ist auch in Deutschland ein anhaltender Diskussionspunkt. Die Datenlage zu diesem Thema ist noch unzureichend. Eine aktuelle Studie (1) untersuchte, ob bipolare Patienten, die ihren Cannabis-Konsum während einer gemischter Depression/Manie-Episode stoppen, besseres psychisches und funktionales Outcome als die Patienten haben, die weiter Cannabis konsumierten oder nie Cannabis verwendet hatten.

Frei#  Bis etwa 3% der Kinder leiden unter obstruktiver Schlafapnoe, welche mit Symptomen (wie Entwicklungsverzögerung sowie Verhaltensproblemen) und schlechter Lebensqualität einhergeht. Adenotonsillektomie ist dabei die häufigste Intervention gegen pädiatrische Schlafapnoe. Eine aktuelle US-Studie in „Pediatrics" untersuchte, wie weit Adenotonsillektomie bei Kindern mit obstruktiver Schlafapnoe (OSA) wirksam ist, die Symptome lindert, und die Lebensqualität bessert.

Eine randomisierte, Schein-kontrollierte Studie über tiefe Hirnstimulation der ventralen Kapsel/des ventralen Striatums bei chronischer therapieresistenter Depression (1).

Frei#  Neuropathische Schmerzen treten relativ häufig auf; sie können verschiedene zentrale und periphere Ursachen wie Diabetes oder Alkoholmissbrauch haben, und die Lebensqualität der Patienten erheblich vermindern und zu körperlichen Behinderungen führen. Eine systemische Übersicht/Metaanalyse in „Lancet Neurology" untersuchte die Effektivität der oralen und topischen Medikamente, die derzeit gegen neuropathische Schmerzen eingesetzt werden.

Die standartisierte Beurteilung des Zustands eines Patienten mit Bewusstseinsstörung (disorders of conciousness, DOC) beruht auf der Beobachtung der motorischen Funktion. Es kann dadurch unter Umständen zu falschen Befunden hinsichtlich des vegetativen Status des Patienten oder zur Diagnose des sogenannten Zustands minimalen Bewusstseins trotz erhaltener kognitiver Fähigkeiten kommen.

Gabapentin und Pregabalin werden neben neuropathische Schmerzen auch gegen Schmerzen bei Ischias oder Spinalkanalstenose verschrieben (2). Eine aktuelle Studie untersuchte die Effektivität von Pregabalin zur Therapie der neurogenen Claudicatio (1).

Bisher ist es wenig bekannt, welche Faktoren die Progression der Alzheimer-Demenz beeinflussen. Eine aktuelle Studie in "American Journal of Psychiatry" untersuchte nach Risikofaktoren und Voraussage-Werten, die bei Alzheimer-Demenz die Progression und frühen Tod voraussagen könnten (1).

Commotio cerebri (Gehirnerschütterung) ist ein leichtgradiges Schädel-Hirn-Trauma. Meist geht sie mit einer nur wenige Minuten dauernden Bewusstlosigkeit einher, dabei können kurzzeitig retro- und anterograden Amnesien auftreten. Häufige Begleitsymptome sind Kopfschmerzen, Verwirrtheit, Schwindel, Übelkeit/Erbrechen (2).

Der Verlauf der akuten Enzephalitis ist bisher wenig untersucht. Eine aktuelle Studie in "Neurology" beschreibt und analysiert Ätiologie, klinisches Bild, Therapiemanagement und Outcome von Patienten mit akuter Enzephalitis. Des Weiteren werden Outcome-Prädikatoren analysiert (1).

MRT-Untersuchung bei ausstrahlenden Schmerzen in den unteren Extremitäten: diagnostischer Wert einer zusätzlichen Sequenz des lumbosakralen Plexus und Beckengürtels bei vorherigem negativen Befund.

Zusätzliche Informationen