Frei#  Häufig stellen sich die Eltern bei der Notaufnahme vor, wenn die Babys oft und langanhaltend schreien. Meist aber werden keine Krankheiten für die Schrei-Attacken gefunden. Eine aktuelle Studie (1) aus Kanada untersuchte, ob die Notarzt-Besuche oder –Anrufe der neu gewordenen Eltern signifikant weniger wird, wenn diese in einer Kinderklinik über die verschiedenen Variationen und Arten des Schreiens gesunder Babys (0- 5 Monate alt) aufgeklärt und informiert werden.

Die Ergebnisse zeigten, dass die Einführung eines Information-Programmes für neu-gewordene Eltern über das normale Schreien gesunder Babys in all seinen Variationen direkt nach dem Geburt die Notaufnahme-Besuche besorgter Eltern um fast 30% reduzieren kann.

1- Barr et al. Education about crying in normal infants is associated with a reduction in pediatric emergency room visits for crying complaints. J Dev Behav Pediatr. 2015 May;36(4):252-7 

2-Baby-Gesundheit: Wann Sie den Arzt rufen sollten

 

 

 

FaceBook  Twitter  

Zusätzliche Informationen