Das Messie-Syndrom ist eine neue Diagnose des DSM-5 (American Psychiatric Association, 2013). (Medknowledge Anmerkung: Auch als "zwanghaftes Horten" oder "Vermüllungssyndrom" bekannt, wird das Messie-Syndrom im DSM-5 erstmals als eigene Krankheit geführt; diagnostische Kriterien sind, unter anderen, Schwierigkeiten sich von Besitztümern zu trennen, unabhängig davon, wie nutzlos sie sind, Beeinträchtigung des sozialen und beruflichen Lebens und fehlende Krankheitseinsicht).

Anmelden, um den ganzen Beitrag zu lesen

FaceBook  Twitter  

Zusätzliche Informationen