Frei#  Eine aktuelle Übersicht und Metanalyse in „American Journal of Psychiatry überprüfte die optimale Dosierung der Selektive Serotonin-Reuptake-Hemmer (SSRI) bei schweren Depressionen.

 

Die Autoren analysierten 40 Studien mit 10,039 Teilnehmern zum Thema.

Die Ergebnisse zeigten, dass höhere SSRI-Dosen bei Patienten mit schwerer Depression nur moderat effektiver als die normale Dosierung sind. Dieser Vorteil erscheint insbesondere bei äquivalenten Dosen zu 200 bis 250mg Imipramin (100 mg Imipramin ~ etwa 33mg Citalopram).

Gleichzeitig verursachen die höheren Dosierungen häufiger Nebenwirkungen, sodass der geringe Nutzen dadurch sich wieder relativiert.

Medknowledge-Anmerkung: Höhere Dosen sind anscheinend eher bei Patienten mit schwerer Depression gerechtfertigt, die auf die mittlere Dosierung nicht ansprechen.

1- Jakubovski et al. Systematic review and meta-analysis: Dose-response relationship of selective serotonin reuptake inhibitors in major depressive disorder. Am J Psychiatry. 2015 Nov 10

2-Siehe auch: Dose equivalents of antidepressants: Evidence-based recommendations from randomized controlled trials, 2015 

FaceBook  Twitter  

Zusätzliche Informationen