Kutane Lupus erythematodes (CLE) hat möglicherweise prognostische Auswirkungen für systemische Lupus erythematodes (SLE). Eine aktuelle Studie untersuchte den Einfluss von von aktiver diskoider Lupus erythematodes (DLE) und Schmetterlingsexanthem auf die Prognose von Patienten, bei denen ein systemischer Lupus erythematodes (SLE) diagnostiziert wurde.

Frei#  Die europäischen und US-amerikanischen Rheumatologen haben eine neue Leitlinie zur Diagnose und Therapie von Polymyalgia rheumatica publiziert (1).

Eine aktuelle Studie in "Arthritis and Rheumatology" evaluierte und verglich den Effekt der totaler Knieersatz-OP (Knie-TEP) bei Patienten mit Rheumatoide Arthritis und Knie-Arthrose (1).

Neben der medikamentösen Therapie werden Finger- und Hand-Übungen für Frauen mit Handarthrose empfohlen, um die Beweglichkeit der Hand- und Fingergelenke zu erhalten, und dem Muskelabbau entgegen zu wirken. Die Wirksamkeit des Handtrainings ist bisher jedoch nicht überprüft. Eine aktuelle Studie in „Annals of Rheumatic Diseases" untersuchte den Effekt von einfachen Übungen bei 80 Frauen (mittleres Alter 60 Jahre) in Norwegen.

Frei#  Secukinumab ist ein monoklonaler Antikörper gegen Interleukin-17A, und wurde bisher bei moderater bis schwerer Plaque-Psoriasis eingesetzt, da Interleukin-17A als wichtiger Faktor bei der Entstehung von Psoriasis gilt. Wir hatten im August über eine Studie in "Lancet" berichtet, die die Wirksamkeit von Secukinumab bei Psoriasis-Arthritis untersuchte (1). Inzwischen ist eine weitere Studie in "NEJM" zum  gleichen Thema erschienen, die wir nach der Lancet-Studie in Kurzform vorstellen.

Die ankylosierende Spondylitis (AS) ist eine chronisch, entzündliche Arthritis, die bevorzugt den unteren Wirbelsäulen-Bereich bei Jugendlichen betrifft. Bisher gibt es wenige Daten, über das Langzeit-Mortalitätsrisiko der Ankylosierenden Spondylitis-Patienten. Eine retrospektive Studie in „Annals of Internal Medicine" ging dieser Frage nach.

Patienten mit Colitis Ulcerosa (UC) können operativ (totale Kolektomie) oder konservativ mit immunsuppressiven Medikamenten behandelt werden. Oft werden die Patienten initial medikamentös behandelt, und erst beim nicht-Ansprechen auf die Medikamente einer totalen Kolektomie unterzogen. Wie die beiden Therapie-Formen mit der Mortalität der UC-Patienten assoziiert sind, ist noch unklar. Eine aktuelle Studie in "Annals of Internal Medicine" ging dieser Frage nach (1).

Frei# Multicenter open-label Studie in "Seminars in Arthritis and Rheumatism" mit 22 Patienten (1).

Patienten mit Riesenzellarteritis (Arteriitis temporalis) werden oft über ein Jahr mit Glukokortikoiden behandelt. Die Kortison-Abdosierung kann wegen des Rezidivrisikos schwierig sein. Eine aktuelle Studie in "Journal of Rheumatology" untersuchte die Rezidivhäufigkeit und die damit einhergehenden Symptome bei Patienten mit Riesenzellarteritis (1).

Frei# Studie in "Arthritis & Rheumatology" B-Zell unabhängige Entzündung, als Reaktion auf Rituximab, bei systemischem Lupus erythematodes mit Hautbeteiligung.

Zusätzliche Informationen