Biologika (TNF-Hemmer und Co. wie infliximab (Ramicade) werden immer häufiger zur Behandlung der Therapie-refraktären Rheumatoider Arthritis eingesetzt. Gleichzeitig gibt es Bedenken, dass Biologika die Entstehung schwerer Infektionen fördern können. Eine Meta-Analyse in „Lancet" ging der Frage nach, ob die Ausmaß der Biologika-Dosierung das Infektionsrisiko bei Rheumatoider Arthritis (RA) beeinflusst.

Anmelden, um den ganzen Beitrag zu lesen

FaceBook  Twitter  

Zusätzliche Informationen