Im März 2016 hatten wir die Ergebnisse der klinischen internationalen Studie TRAPID-AMI, in die von 2011 bis 2014 über 1.200 Patienten mit akuten Brustschmerzen involviert waren, vorgestellt (1). Inzwischen ist eine weitere Studie zu diesem Thema in "JAMA Cardiology" erschienen, in der noch niedrigere Werte des hochsensitiven Troponins verwendet wurde, um die Sensitivität des Troponin-Tests zu erhöhen. Die zweite Studie (2) stellen wir als Nachtrag nach der Vorstellung der TRAPID-AMI-Studie.

Anmelden, um den ganzen Beitrag zu lesen

FaceBook  Twitter  

Zusätzliche Informationen