Frei#  Bekanntlich gestaltet sich die Therapie der depressiven Symptome bei Patienten mit bipolarer Krankheit schwierig. Daher überprüfte eine aktuelle Studie in „Depression and Anxiety" die Wirksamkeit von Lurasidon bei akuten bipolaren Depressionen (1).

Lurasidon ist in Deutschland seit 2014 als neues atypisches Neuroleptikum gegen Schizophrenie zugelassen. Lurasidon wirkt an den Dopamin- und Serotonin-Rezeptoren und kann bei Psychose-Patienten positive als auch negativ-Symptomatik positiv beeinflussen (2).

In die aktuelle Studie waren insgesamt 813 Bipolare Patienten mit akuter Depression jedoch ohne bekannte Psychose involviert.

Die Ergebnisse zeigten, dass Lurasidon (Latuda) sowohl als adjunktive Therapie in Kombination mit Lithium oder Valproat, oder auch als Monotherapie zur Behandlung der akuten Depression bei Patienten mit bekannter bipolarer Krankheit wirksam ist.

Die 6-monatige Therapie mit open-label Lurasidon war sicher und wurde von den Patienten mit minimalen Effekten auf das Gewicht und metabolische Parameter gut vertragen.

Fazit: Somit ist Lurasidon eine vielversprechende Therapie-Option für die Kurz- und Langzeit-Therapie der bipolaren Depression.

1-Ketter TA et al. Lurasidone in the long-term treatment of patients with bipolar disorder: A 24-week open-label extension study. Depress Anxiety. 2016 Feb 26 

2-Lurasidon (Latuda) bei Schizophrenie: Neues atypisches Neuroleptikum zugelassen

FaceBook  Twitter  

Zusätzliche Informationen