Frei#  Bisherige Studien haben gezeigt, dass der Plättchenwachstumsfaktor Romiplostim bei Erwachsenen mit ITP zu einer Erhöhung der  Thrombozyten führt. Dadurch konnten viele Patienten unter anderem die Dosis anderer ITP-Medikamente verringern oder diese ganz absetzen. 

Thrombozytopenie bei Kindern ist im Hinblick auf Blutungsrisiko besonders problematisch, da sie sich häufiger verletzen.

Eine aktuelle randomisierte Studie in "Lancet" untersuchte den Effekt von Romiplostim bei Kindern mit chronischer ITP. In die Studie waren 62 Kinder ( Alter 1 bis 17 Jahre) mit Thrombozytenzahl < 30.000 involviert.

Die Ergebnisse ergaben, dass Romiplostim auch bei Kindern mit chronischer ITP wirksam ist. Romiplostim führte bei 52% der Kinder zu anhaltenden Erhöhung der Thrombozytenzahl (Placebo 20%).

1-Tarantino MD et al. Romiplostim in children with immune thrombocytopenia: A phase 3, randomised, double-blind, placebo-controlled study. Lancet 2016 Apr 18

FaceBook  Twitter  

Zusätzliche Informationen