Eine aktuelle US-Studie (1) in "American Journal of Gastroenterology" untersuchte die Assoziation zwischen Analverkehr (Analsex) und Stuhlinkontinenz.

Die Autoren werteten die Daten von 4170 Erwachsenen ( Alter > 20 Jahre) aus, die 2009-2010 einen Fragebogen im Rahmen von „National Health and Nutrition Examination Survey" ausgefüllt hatten.

Analverkehr war bei Frauen höher (37,3%) als bei Männern (4.5%).

Die Fäkalinkontinenz-Rate lag verglichen mit Menschen ohne Analsex bei Frauen (9.9 vs. 7.4%) und Männern (11.6 vs. 5.3%) höher.

Nach Anpassung der Daten an anderen Risikofaktoren war Analverkehr ein Prädiktor bzw. Risikofaktor für Stuhlinkontinenz bei Frauen (POR 1.5) und Männern (POR 2.8).

Die Ergebnisse sind eindeutig. Analer Geschlechtsverkehr ist insbesondere bei Männern ein Risikofaktor für Stuhlinkontinenz.

1-Markland AD et al. Anal intercourse and fecal incontinence: Evidence from a 2009–2010 National Health and Nutrition Examination Survey. Am J Gastroenterol. 2016 Feb;111(2):269-74

 

FaceBook  Twitter  

Zusätzliche Informationen