Empfehlungen einer internationalen Expertengruppe aus mehreren Fachrichtungen im Rahmen der "Rapid Recommendations" der British Medical Journal: 

Niedrig-intensiver gepulstem Ultraschall (LIPUS: low intensity pulsed ultrasound) wird zur Beschleunigung der Knochenheilung z.B. bei Tibia-Knochenfrakturen bei Kindern und Erwachsenen eingesetzt. LIPUS ist gleichzeitig ein teures Verfahren.

Nach Analyse der vorhandenen Evidenz kommt die Expertenrunde zu der Schlussfolgerung, dass der Niedrig-intensiver gepulster Ultraschall (LIPUS) zur Knochenheilung bei Frakturen keinen Nutzen zeigt.

Die Experten raten von der Verwendung von LIPUS bei Knochenfraktur oder Osteotomie eindeutig ab.

Poolman et al. Low intensity pulsed ultrasound (LIPUS) for bone healing:a clinical practice guideline. BMJ 2017;356:j576

 

FaceBook  Twitter  

Zusätzliche Informationen