Dickdarm-Polypen: Endoskopische submukosale Resektion (ESD) und späteres Krebsrezidiv-Risiko, 2017

Dickdarm-Polypen mit tiefer Invasion der Darmwand werden in der Regel direkt operiert. Oberflächliche submukosale Polypen werden jedoch immer häufiger endoskopisch entfernt (ESD: Endoskopische Submukosa-Resektion). Es gibt jedoch Bedenken, dass ESD von frühen Darm-Neoplasien den Outcome (durch Übersehen von tiefer gehenden Tumoren) verschlechtert und das Risiko für Metastasen erhöht. Eine aktuelle Studie (1) aus Niederlanden ging dieser Frage nach.

Anmelden, um den ganzen Beitrag zu lesen

FaceBook  Twitter  

Zusätzliche Informationen