Aktuelle Studie in "NEJM":

In den letzten Jahren wurden Studien veröffentlicht, die zeigten, dass HIV-Präexpositionsprophylaxe mit verschiedenen Therapie-Kombinationen (z.B. Tenofovir und Emtricitabin, oder auch Maraviroc-basierte Therapien) effektiv seien.

Linezolid ist eine neue Therapie-Option bei MRSA- und VRE-Infektionen, vor allem bei nosokomialer Pneumonie.  Linezolid wird Parenteral verabreicht. Die hämatologische Toxizität mit Thrombozytopenie ist die Haupt-Nebenwirkung von Linezolid, und schränkt deren Anwendung ein. Eine neue Studie untersuchte nach Faktoren, die das Risiko der hämatologischen Toxizität unter Linezolid erhöhen (1).

Bekanntlich haben international führende Fachgesellschaften 2016 die Definition von Sepsis wesentlich überarbeitet und in der Sepsis-3-Leitlinie Organdysfunktionen in Vordergrund gestellt. Anstelle der bisher bekannten SIRS-Kriterien werden der neue Score Quick-Sofa (qSOFA) bzw. der SOFA-Score vorgeschlagen, die das Organversagen in Mittelpunkt stellen (4).

Aktuelle Studie in "Journal of Clinical Laboratory Analysis":

TaqMan-basierter Multiplex real-time PCR-Test weist bakterielle Erreger anhand deren DNA-Analyse im Serum nach. Das Ergebnis liegt im Gegensatz zu herkömmlicher Blutkultur-Untersuchung innerhalb von wenigen Stunden vor. Die vorliegende Studie überprüfte den neuen Test in der klinischen Praxis.

Nosokomiale Infektionen mit Clostridium difficile (CDI) stellen ein zunehmendes Problem dar. Eine aktuelle Studie in "Gastroenterology" untersuchte, ob asymptomatische Träger von CDI im Krankenhaus möglicherweise den Keim auf andere Patienten übertragen, und dadurch das Risiko für CDI ansteigt.

Die Malaria-Schnelltests (Rapid-Test) wurden entwickelt, um bei Patienten mit Fieber in Malaria-Gebieten Malaria schnell auszuschliessen und somit den unnötigen Einsatz vom Malaria-Mittel zu begrenzen.

Meningokokken-Erkrankungen werden insbesondere aufgrund der Hirnhaut-Entzündung mit akutem Verlauf und schwerwiegenden Komplikationen befürchtet.

Eine aktuelle retrospektive US-Studie in „Clinical Infectious Diseases“ verglich Cefazolin zur Therapie der Bakteriämie/Sepsis bei Patienten mit methicillin-sensitiven Staphylokokken (MSSA) mit den Penicillinen Nafcillin oder Oxacillin, die gegen Staphylokokken eingesetzt werden, und für diese Indikation in den USA als Standardtherapie gelten.

Zusätzliche Informationen