Aktuelle Studie in "Journal of Emergency Medicine":

Eine aktuelle Studie in "JAMA" untersuchte, die Assozition zwischen den Messungen vom Hoch-sensitiven Troponin (hsTnT) und postoperativer Mortalität bei 21.842 Patienten (mittleres Alter 63 Jahre), die sich nicht-kardialen Operationen unterzogen hatten.

Der Original-Score MACS (Manchester Acute Coronary Syndromes) erhärtet der Verdacht auf einen Herzinfarkt, oder schwächt diesen ab (“rule out”). Dieser wurde wurde für die Entscheidungsfindung bei Patienten mit retrosternalen Schmerzen in der Notaufnahme entwickelt, ob sie wieder nach Hause entlassen werden können, oder in der Notaufnahme beobachtet, oder auf die Intensivstation verlegt, oder auch von einem Kardiologen visitiert werden sollten.

Die einflussreichen US-Fachgesellschaften "American Heart Association" und "American College of Cardiology" haben eine neue Leitlinie zur Diagnose und Therapie von Herzklappen in "Circulation" veröffentlicht.

Retrospektive Studie in „JAMA Cardiology“ Auswertung der Daten von 3.642.041 Schwangerschaften in Kalifornien.

Akute linksventrikuläre Dysfunktion ist eine schwere Komplikation der Herzoperationen und ist mit einer erhöhten Mortalität assoziiert. Bisher hatten Meta-Analysen von kleinen Studien gezeigt, dass Levosimendan das Überleben der Patienten, die sich einer Herzoperation unterziehen, verbessern kann. Eine aktuelle randomisierte Studie in "NEJM" untersuchte, ob Levosimendan bei Herzchirurgie-Patienten, die nach einer Herzoperation hämodynamische Unterstützung bedürfen,  tatsächlich den Outcome verbessern kann.

Aktuelle Studie in „Annals of Internal Medicine“:

PCSK9-Hemmer blockieren das Proprotein Convertase Subtilisin/Kexin Typ 9 (PCSK9) und senken somit deutlich das LDL Cholesterin. Wir hatten bisher  die PCSK9-Hemmer den monoklonalen Antikörper Evolocumab und Alirocumab vorgestellt (3).

Studie in "Journal of the American College of Cardiology" (1): Viele Patienten vertragen wegen der häufig auftretenden Nebenwirkungen die Behandlung mit Statinen nicht. Diese Patienten haben ein erhöhtes Risiko für koronare Herzkrankheit (KHK) und Mortalität.

Zusätzliche Informationen