Vorhofflimmern ist mit Abstand die häufigste Herzrhythmusstörung und kann bekanntlich durch Thrombenbildung im linken Vorhofohr Schlaganfälle verursachen. Üblicherweise werden die Risiko-Patienten oral antikoaguliert mit Marcumar oder auch mit NOAK. Die Antikoagulation ist jedoch mit Blutungsrisiken verbunden. Inzwischen gibt es mechanische Verschlusssysteme des Vorhofohrs, wo sich oft die Thromben bilden. Die Verschlusssysteme verschließen den linken   Vorhofohr dauerhaft und machen somit eine Antikoagulation unnötig. WATCHMAN™ Vorhofohr-Verschlusssystem wird in den USA aber auch in Deutschland bei indizierten Patienten eingesetzt.

Anmelden, um den ganzen Beitrag zu lesen

FaceBook  Twitter  

Zusätzliche Informationen