Aktuelle Studie in "American Journal of Emergency Medicine":

SomnaPatch Device ist ein kleines Pflaster, welches vor dem ins Bett gehen zusammenhängend auf Stirn und Nase geklebt wird (2).

Aktuelle Studie in "Neurology":

Die einflussreiche Fachgesellschaft "American Academy of Neurology" (AAN) hat eine neue Leitlinie zur Verringerung der Hirnschädigung nach Reanimation publiziert.

Die 90-Tages-Ergebnisse der REVASCAT-STudie (2) hatten gezeigt, dass eine Thrombektomie bei geeigneten Patienten mit einem ischämischen Schlaganfall der grossen Hirngefässe das Risiko der neurologischen Behinderungen verringert. Dabei wurde die Thrombektomie mit einer vorherigen medikamentösen Lysetherapie kombiniert und in den ersten 8 Stunden nach Symptombeginn eingesetzt (2).

Immer mehr Menschen erhalten CTT oder MRT-Kopf zum Ausschluss bestimmter Krankheiten. Dabei werden oft Aneurysmen im Gehirn festgestellt. Eine Entscheidungsfindung fällt den Ärzten und Patienten oft schwer: Abwarten oder interventionelle Eingriffe wie Operation oder auch Katheter-gestützte Therapie. Scores zur Abschätzung des Blutungsrisikos können bei der Entscheidungsfindung helfen.
Eine aktuelle Studie (1) in "Neurology" untersuchte die Aussagekraft des Risikoscores ELAPSS.

Aktuelle Studie in "ECT":

Zusätzliche Informationen