Die einflussreiche Fachgesellschaft "American Academy of Neurology" (AAN) hat eine neue Leitlinie zur Verringerung der Hirnschädigung nach Reanimation publiziert.

Immer mehr Menschen erhalten CTT oder MRT-Kopf zum Ausschluss bestimmter Krankheiten. Dabei werden oft Aneurysmen im Gehirn festgestellt. Eine Entscheidungsfindung fällt den Ärzten und Patienten oft schwer: Abwarten oder interventionelle Eingriffe wie Operation oder auch Katheter-gestützte Therapie. Scores zur Abschätzung des Blutungsrisikos können bei der Entscheidungsfindung helfen.
Eine aktuelle Studie (1) in "Neurology" untersuchte die Aussagekraft des Risikoscores ELAPSS.

Aktuelle Meta-Analyse in "Academic emergency medicine":

Eine aktuelle Studie untersuchte die häufigsten Erreger der ambulant-erworbenen Infektionen des zentralen Nervensystems ZNS (CA-CNS: community-acquired CNS-Infections).

Aktuelle Studie in "Clinical Infectious Diseases":

Aktuelle Studie in "American Journal of Emergency Medicine".

In die Studie waren Patienten eingeschlossen, die sich 2016 in der Notaufnahme mit akuten Kopfschmerzen, Übelkeit und Erbrechen vorstellten.

Aktuelle Studie in „Neurology“ mit Patienten > 60 Jahre, die eine zervikale Arteriendissektion (CeAD; z.B. Dissektion der A. carotis communis) erlitten hatten.

Zusätzliche Informationen