Die 90-Tages-Ergebnisse der REVASCAT-STudie (2) hatten gezeigt, dass eine Thrombektomie bei geeigneten Patienten mit einem ischämischen Schlaganfall der grossen Hirngefässe das Risiko der neurologischen Behinderungen verringert. Dabei wurde die Thrombektomie mit einer vorherigen medikamentösen Lysetherapie kombiniert und in den ersten 8 Stunden nach Symptombeginn eingesetzt (2).

Anmelden, um den ganzen Beitrag zu lesen

FaceBook  Twitter  

Zusätzliche Informationen