Frei#  Frauen mit Brustkrebs im Frühstadium optieren zunehmend für eine aggressive Operation mit der Entfernung von beiden Brüsten (CPM: Kontralaterale prophylaktische Mastektomie). Vor allem in den USA hat sich die Zahl der Frauen, die für diese radikale Lösung entscheiden, in den letzten Jahren verdoppelt. Auf der Jahrestagung von American College of Surgeons 2013 in den USA wurde eine Studie (1) vorgestellt, die diese Fragestellung untersuchte.

Die Wissenschaftler von der Univ. Minnesota/USA analysierten Daten von mehr als 100.000 Frauen über einen Zeitraum von 30 Jahren aus den Studien Early Breast Cancer Trialists’ Collaborative Group (EBCTCG), the Surveillance, Epidemiology, und End Results (SEER) program.

Die Ergebnisse zeigten, dass maximaler Gewinn an Überlebenszeit durch die kontralaterale Mastektomie 6 Monate betrug. Gleichzeitig sei die kontralaterale Mastektomie eine größere Operation mit einer längeren Rekonvaleszenz-Phase und potentiell häufigeren Komplikationen.

Fazit: Die Autoren schlussfolgern, dass eine prophylaktische kontralaterale Mastektomie bei Frauen ohne genetisches Risiko das Überleben nicht verlängert.

1-Contralateral Prophylactic Mastectomy May Not Significantly Increase Life Expectancy in Women with Early-Stage Breast Cancer

FaceBook  Twitter  

Zusätzliche Informationen