Frei#  Die amerikanische Gesundheitsbehörde CDC hat ihre Empfehlungen für präexpositionsprophylaxe zur HIV-Prävention bei Drogenabhängigen, die die Drogen direkt spritzen, aktualisiert.

Die CDC-Empfehlungen sind online in englischer Sprache zugänglich (1).

Des Weiteren hat eine aktuelle Studie (2) in der Fachzeitschrift Lancet gezeigt, dass tägliche Einnahme des Aids-Medikaments Tenofovir (Viread) zur Präexpositionsprophylaxe etwa die Hälfte der HIV-Erkrankungen bei Drogenabhängigen, die oft nicht sterile Spritzen benutzen, verhindert. Die Ergebnisse der Studie, die in Bangkok/Thailand durchgeführt wurde, wurden in den obengenannten CDC-Leitlinien-Empfehlungen ebenfalls berücksichtigt.

1-Update to Interim Guidance for Preexposure Prophylaxis (PrEP) for the Prevention of HIV Infection: PrEP for Injecting Drug Users, 2013

2-Kachit Choopanya et al: Antiretroviral prophylaxis for HIV infection in injecting drug users in Bangkok, Thailand (the Bangkok Tenofovir Study): a randomised, double-blind, placebo-controlled phase 3 trial. The Lancet, Volume 381, Issue 9883, Pages 2083 - 2090

FaceBook  Twitter  

Zusätzliche Informationen