Frei#  Duale antithrombotische Therapie (ASS plus Clopidogrel) wird oft nach akutem Herzinfarkt und PCI verschrieben. Bekanntlich ist die duale Kombinationstherapie mit Blutungsrisiko assoziiert. Eine aktuelle Studie (1) aus den USA untersuchte das Risiko für kleine Blutungen (wie Zahnfleisch-Blutungen, oder Nasenbluten) unter der dualen Kombinationstherapie.

Insgesamt waren 1335 Patienten in die Studie involviert, die nach Herzinfarkt ein Jahr lang ASS plus Clopidogrel eingenommen hatten.

Die Ergebnisse zeigten, dass die duale antithrombotische Therapie mit einem erhöhten Risiko für kleine Blutungen assoziiert war. Während der 12 Monate hatten 37.5% der Patienten kleine Blutungen, die deren Lebensqualität erheblich beeinträchtigt hatte.

Medknowledge-Anmerkung: In Leitlinien wird die duale antithrombotische Therapie empfohlen, da diese die kardiovaskuläre Komplikationen und Mortalität nach Herzinfarkt reduziert. Also, was tun? Ärzte sollten sich bis zur Veröffentlichung neuer Empfehlungen nach Möglichkeit an die kürzeste empfohlene Dauer der dualen antithrombotischen Therapie halten.

1-Amin AP et al. Nuisance bleeding with prolonged dual antiplatelet therapy after acute myocardial infarction and its impact on health status. J Am Coll Cardiol 2013 May 28; 61:2130

FaceBook  Twitter  

Zusätzliche Informationen