Frei#  Eine aktuelle Studie (1) in der Fachzeitschrift Blood überprüfte anhand der Daten der CALISTO-Studie (2), wie weit oberflächliche Venenthrombose (SVT: Superficial-Vein Thrombosis) unbehandelt sich ausdehnen.

In der CALISTO-Studie hatten 3002 Patienten mit oberflächlichen Venenthrombosen der Beine entweder für Placebo oder prophylaktische Antikoagulation mit dem niedermolukularen Heparin Fondaparinux (Arixtra; 2.5mg sc einmal tgl.) erhalten, und 77 Tage lang beobachtet.

Die Daten zeigten, dass etwa 10% der unbehandelten Patienten mit oberflächlicher Venenthrombose im Verlauf eine symptomatische Ausdehnung der SVT mit tiefen Beinvenenthrombosen und Lungenembolien entwickelten. Im Vergleich dazu hatten wenige Patienten (0.8%) in der Fondaparinux-Gruppe eine Zunahme der oberflächlichen Beinvenenthrombose, es traten in der Fondaparinux-Gruppe keine tiefe Venenthrombosen oder Lungenembolien auf.

Fazit: Die Autoren schlussfolgern, dass symptomatische Ausdehnung der oberflächlichen Venenthrombosen (SVT) der Beine häufig sind, und mit einem erhöhten Risiko für Thromboembolien assoziiert sind. Die Komplikationen konnten in der Studie durch prophylaktische Antikoagulation mit Fondaparinux reduziert werden.

Patienten mit aktiver Krebskrankheit waren in die Studie nicht involviert.

1-Leizorovicz A et al. Clinical relevance of symptomatic superficial-vein thrombosis extension: Lessons from the CALISTO study. Blood 2013 Sep 5; 122:1724

2-Antikoagulation mit Fondaparinux (Arixtra®) bei oberflächlicher Thrombophlebitis, 2010

FaceBook  Twitter  

Zusätzliche Informationen