Frei#  Eine aktuelle Studie (1) aus Japan untersuchte die Prädiktoren für Schlaganfall-Rezidiv nach kardioembolischem Schlaganfall. Dabei wurde insbesonders der Stellenwert des CRP-Wertes überprüft. Die Studie wurde in der Fachzeitschrift BMJ publiziert.

Die Autoren analysierten die Daten von von 2084 Patienten, welche wegen Schlaganfall in Stroke-Units in Japan von 2007 bis 2009 hospitalisiert worden waren.

Die Ergebnisse zeigten, dass Alter und CRP unabhängige signifikante Risikofaktoren für einen Schlaganfall-Rezidiv innerhalb eines Jahres nach der ersten kardioembolischen Schlaganfall-Episode waren.

Grenzwertig signifikant waren folgende Merkmale: männliches Geschlecht, BMI, Hypertonie und diastolischer Blutdruck.

Medknowledge-Anmerkung: Die Autoren hatten eine große Anzahl von Werten von Hämoglobin bis LDL-Cholesterin analysiert. Der Volltext der Studie ist im Internet zugänglich. Ältere Patienten (>75J?) und Patienten mit CRP-Erhöhungen sollten nach einem erlittenem Schlaganfall intensiver betreut und deren kardiovaskuläre Risiken intensiver kontrolliert werden.

1-Kuwashiro et al. Predictive role of C reactive protein in stroke recurrence after cardioembolic stroke: the Fukuoka Stroke Registry. BMJ Open. 2013;3(11): e003678.

 

 

FaceBook  Twitter  

Zusätzliche Informationen