Frei#  Enstellung vor allem im Gesicht ist eine der Indikationen zur Therapie der Hämangiome bei Kindern. Eine aktuelle Studie (1) aus Israel ging der Frage der Lebensqualität von Kindern mit Hämangiomen im Kopf- und Halsbereich.

Die Wissenschaftler haben bei 21 Kindern (Alter 5-8 Jahre) mit Hämangiomen im Kopf- und Halsbereich (>2cm) deren Lebensqualität mit 22 Kindern ohne Hämangiome verglichen. Es wurden Fragebogen mit Kindern und Eltern ausgefüllt und Ergebnisse von körperlichen und psychosozialen Scores ausgewertet..

Die Messungen haben kein signifikanter Unterschied zwischen beiden Gruppen gezeigt. Auch das Selbstbewusstsein der Kinder in der Hämangiom-Gruppe war vergleichbar mit denen aus der anderen Gruppe.

Fazit: Die Ergebnisse werfen die Frage auf, ob die Kinder mit Hämangiomen im sichtbaren Kopf- und Halsbereich unbedingt aggressiv behandelt werden müssen, oder ob mehr konservative Therapie-Strategien, wie Beobachtung oder Propranolol-Monotherapie, eine Therapie-Option bilden.

1-Cohen-Barak E et al. Infantile haemangiomas and quality of life. Arch Dis Child 2013 Sep; 98:676

FaceBook  Twitter  

Zusätzliche Informationen