Medknowledge

Suchkatalog 

Home Suche Datenbanken Newsletter Bücher Kontakt

 

Fachforum

Übersicht
Fachgebiete
Aktuelle Medizinstudien
Neue Medikamente
Leitlinien
Studien nach Fachgebieten
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken

Fachforum Logout

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS
Medizinprodukte/Firmen
Literaturservice

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken

Weiteres

Pharmaseiten
Medizinstudium
Jobs   Ausland    

 

 

Entwicklungshilfe und Medizin - Entwicklungsländer und Gesundheit

Schlüsselwörter: Entwicklungshilfe, Medizin, Entwicklungsländer, Gesundheit, Ärzte, Nothilfeorganisation, Nothilfe, Katastrophenhilfe, Katastrophe, Medikamente, Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalte und Chirurgie

Ärzte ohne Grenzen / Medecins Sans Frontieres

Médecins Sans Frontières (MSF) /Ärzte ohne Grenzen ist eine private medizinische Nothilfeorganisation. MSF leistet ärztliche Nothilfe für die Zivilbevölkerung in Kriegsgebieten und den Opfern von Naturkatastrophen. 

Ärzte für die Dritte Welt

Die Organisation führt in armen Ländern medizinische Projekte. Grundsätzlich werden nur ausgebildete Ärztinnen und Ärzte mit mindestens eineinhalb Jahren Berufserfahrung für den sechswöchigen Einsatz in einem der Projekte angenommen. Die Arbeit ist ehrenamtlich.

HINARI (Health InterNetwork Access to Research Initiative) , WHO

Fachzeitschriften kostenlos online für Entwicklungsländer

Die Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ)

GTZ ist ein weltweit tätiges Bundesunternehmen für internationale Zusammenarbeit. In mehr als 120 Ländern des Südens und Ostens realisiert die GTZ rund 2.700 Entwicklungsprojekte und -programme, vornehmlich im Auftrag der deutschen Bundesregierung.

Deutsches Medikamenten-Hilfswerk action medeor e.V.

Das Deutsche Medikamenten-Hilfswerk action medeor hilft Menschen in den Entwicklungsländern mit Basismedikamenten und medizinischem Kleingerät. Neben der kontinuierlichen Versorgung von Gesundheitsprojekten mit Basismedikamenten leistet action medeor Not- und Katastrophenhilfe

SES-Senior Expertenservice

Einsätze in 139 Ländern vermittelt der Ehrenamtliche Dienst der Deutschen Wirtschaft für internationale Zusammenarbeit, darunter auch 

ehrenamtliche Einsätze von Medizinern. 

Artikel

Paul Chinnock et al: Is Evidence-Based Medicine Relevant to the Developing World?

 

 

 

 


Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 29. März 2014