Eine aktuelle Studie (1) in der Fachzeitschrift BMJ untersuchte die Fragestellung, ob eine hypertensive duale Kombinationstherapie aus einem ACE-Hemmer oder AT-Blocker und Diuretikum in Kombination mit einem nicht-steroidalen Antiphlogistikum (NSAID) das Risiko für Nierenversagen erhöht.

Die gleiche Fragestellung wurde auch für Tripletherapie (ACE-Hemmer, AT-Blocker und Diuretikum) plus NSAID überprüft. 

Die Ergebnisse zeigten, dass eine Tripletherapie aus einem Diuretika mit ACE-Hemmer und AT-Blocker mit einem signifikant erhöhten Risiko für akutes Nierenversagen assoziiert ist. Das Risiko ist insbesondere am Anfang besonders hoch. Wenn Patienten unbedingt diese antihypertensive Tripletherapie erhalten müssen, sollten regelmäßig Nierenwerte und Elektrolyte kontrolliert werden. 

Medknowledge-Anmerkung: In der klinischen Praxis kommt es vor allem bei älteren Patienten, die nicht ausreichend trinken, unter ACE-Hemmer, AT-Blocker und Diuretika auch als Monotherapie relativ häufig zu Nierenfunktionsstörungen. Daher ist es nicht überraschend, dass eine Tripletherapie plus NSAID erst recht zu einem akuten Nierenversagen führen kann.

1- Lapi et al: Concurrent use of diuretics, angiotensin converting enzyme inhibitors, and angiotensin receptor blockers with non-steroidal anti-inflammatory drugs and risk of acute kidney injury: nested case-control study. BMJ 2013;346:e8525

Keywords: akutes nierenversagen, Medikament-nebenwirkung, dialyse, lopirin, ACB, Nierenversagen, ACE-Hemmer, Benazepril, Niere, atacand, blopress, chronische Niereninsuffizienz, niere, exsikkose

 

FaceBook  Twitter  

Zusätzliche Informationen