Frei#  Vorläufige PZ-Bewertung: Analogpräparat

"Die beiden Immunstimulanzien Filgrastim (Neupogen®, Amgen) und Pegfilgrastim (Neulasta®) bekommen Konkurrenz: Seit September 2013 ist mit Lipegfilgrastim (Lonquex® 6 mg Injektionslösung, Teva) ein weiterer rekombinanter humaner Granulozyten-Kolonie stimulierende Faktor (G-CSF) gelistet. Zugelassen ist das neue Präparat wie seine Vorgänger bei erwachsenden Chemotherapie-Patienten, um die Dauer von Neutropenien zu verkürzen und die Häufigkeit von febrilen Neutropenien zu reduzieren. Ausgenommen sind Patienten mit chronisch-myeloischer Leukämie und myelodysplastischen Syndromen..." Mehr in der Pharmazeutischen Zeitung online...

Zusätzliche Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok