Im Vergleich zu früher wird bei kleinen Frakturen oder Luxationen (z.B. Frakturen oder Luxationen an den Zehen am Fuss, oder Kapselriss im Finger) vielmehr ein Tape- als ein Gips-Verband angelegt. Haut-Irritationen (z.B. Dermatitis, Mazeration, Haut-Ablösung) auf den Tape-Verband stellen jedoch inzwischen ein zunehmendes Problem dar. Eine aktuelle Studie(1) untersuchte die Häufigkeit, Ursachen (allergisch - Nicht-allergisch) und Management der Haut-Reaktionen zum Tape-Verband.

Die Autoren führten eine Analyse der elektronischen Patientendaten in einem grossen Krankenhaus sowie eine Literaturübersicht in Medizindatenbanken durch. Die Ergebnisse:

Obwohl bei 0.3% der Fälle mit Tape-Verbänden über eine Allergie berichtet wurde, sind echte Tape-Verband-Allergien selten, die über Haut-Tests tatsächlich gesichert sind. Viel häufiger kommt es zu lokalen nicht-allergischen TAPE-Reaktionen, die durch die Haut-Irritationen auf die klebenden Bandagen und dabei verwendeten Desinfektionsmittel entstehen.

Fazit: Die meisten TAPE-Reaktionen auf der Haut sind nicht-allergischer Natur, die durch Haut-Irritationen entstehen.

1-Smith und Zirwas: Nonallergic reactions to medical tapes. Dermatitis. 2015 Jan-Feb;26(1):38-43

 

 

Zusätzliche Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok