Eine irische Beobachtungsstudie hatte 2008 gezeigt, dass laparoskopische Peritoneal-Lavage (Heilung mit Kochsalz-Lösung-Spülung ohne Darmresektion) gegenüber der offenen Darmresektion nach Hartmann bei Patienten mit generalisierter Peritonitis durch perforierte Divertikutlitis möglicherweise den Kurzzeit-Outcome bessern kann (2). Eine aktuelle randomisierte Studie verglich beide Verfahren bei Patienten mit akuter perforierter Divertikulitis (1).

Anmelden, um den ganzen Beitrag zu lesen

Zusätzliche Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok