Bei Leberzirrhose könnte die Portalvenenthrombose die Ursache oder auch die Folge der fortschreitenden Leberkrankheit sein. Eine aktuelle Studie in "Hepatology" untersuchte Inzidenz, Ursachen und Verlauf von Portalvenenthrombose bei Patienten mit Leberzirrhose. Die Wissenschaftler untersuchten zudem, wie die Portalvenenthrombose auf die Leberzirrhose-Progression auswirkt.

Die Autoren analysierten die Daten einer prospektiven Studie zum Ultraschall-Screening für Leberkrebs, und die Risikofaktoren und Einfluss der Portalvenenthrombose auf den Krankheitsverlauf bei Leberzirrhose-Patienten.

Insgesamt 1243 Leberzirrhose-Patienten mit oder ohne Portalvenenthrombose aus 43 Hepatologie-Zentren in Frankreich und Belgien waren zwischen 2000 und 2006 in die Studie involviert.

Die Pfortader (Vena portae) wurde per Doppler-Ultraschall-Untersuchung untersucht. Die Progression der Leberkrankheit wurde wie folgt definiert: Aszites, hepatische Enzephalopathie, Varizenblutung, Quickwert > 43%, Serum-Bilirubin > 45mikromol/L (in Deutschland wäre es etwa > 2mg/dl), Albumin <28g/L (in D <2,8g/dl), und/oder Kreatinin > 115mikromol/L (in D > 1.15mg/dl). Des Weiteren wurden in 3 Zentren Genmutationen für G20210A-Prothrombin und Faktor V gemessen.

Die 5-Jahres-Kumulativ-Inzidenz für Portalvenenthrombose betrug 10.7%.

Die Portalvenenthrombose war meist partiell und variierte mit der Zeit.

Die Entwicklung einer Portalvenenthrombose war deutlich mit dem Vorhandensein Ösophagusvarizen und Quickwert assoziiert, nicht jedoch mit der Leberzirrhose-Progression vor Portalvenenthrombose. Die Mutationen zeigten keine Korrelation zur Portalvenenthrombose-Entstehung.

Leberzirrhose-Progression war mit diesen Risikofaktoren assoziiert: Alter (HR 1.55), BMI (HR 1.4), Quick-Wert (HR 0.79), Serum-Albumin (HR 0.97) und Ösophagus-Varizen. Die primäre Entwicklung einer Portalvenenthrombose beschleunigte die Leberzirrhose-Progression jedoch nicht.

Fazit: Bei Leberzirrhose-Patienten ist die Entstehung der Portalvenenthrombose (PVT) zwar mit der Schwere der Leberkrankheit assoziiert. PVT ist jedoch weder die direkte Folge noch die Ursache für die akute Verschlechterung der Leberzirrhose.

1-Nery et al. Causes and consequences of portal vein thrombosis in 1,243 patients with cirrhosis: Results of a longitudinal study. Hepatology. 2015 Feb;61(2):660-7

 

 

Zusätzliche Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok