Nichtinvasive diagnostische Untersuchungen werden bei Patienten mit Verdacht auf KHK/Herzinfarkt immer häufiger eingesetzt. Eine aktuelle Studie (1) verglich die Koronar-CT-Angiographie (CTA) mit der konventionellen Myokardperfusionsszintigraphie (MPI).

Anmelden, um den ganzen Beitrag zu lesen

Zusätzliche Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok