Bekanntlich haben Krebs-Patienten ein höheres Thrombose-Risiko. Wir hatten im September 2014 zwei Meta-Analysen in Journal of Thrombosis and Haemostasis zum Thema prophylaktische Antikoagulation zur Thrombose-Prävention bei Krebspatienten vorgestellt, dabei wurden auch die Wirksamkeit verschiedener Antikoagulanzien verglichen (2). Aktuell ist eine weitere Meta-Analyse erschienen, die die Wirksamkeit der neuen Antikoagulanzien zur Therapie der venösen Thrombosen/Thromboembolien bei Krebspatienten untersuchte (1).

Die neue Meta-Analyse wurde in „Chest" im Februar 2015 publiziert, und verglich die neue orale Antikoagulanzien (NOAKs wie Dabigatran oder Rivaroxaban) bei Patienten mit venösen Thromboembolien und Krebs mit Vitamin-K-Antagonisten (wie Marcumar). Also hier ging es nicht um Vorbeugung sondern die Therapie der bereits vorhandenen venösen Thrombosen oder Thromboembolien.

Die Autoren haben in grossen Medizindatenbanken nach randomisierten Studien bis Ende 2013 recherchiert, die die Effektivität und Sicherheit von NOAKs für diese Fragestellung untersuchten. Am Ende wurden insgesamt 6 Studien mit 1132 Patienten in die Meta-Analyse (zwei mit Dabigatran (Pradaxa), zwei mit Rivaroxaban (Xarelto), eins mit Edoxaban, und eins Apixaban (Eliquis)), eingeschlossen. Die Ergebnisse:

Venöse Thromboembolie-Rezidive traten bei 3.9% der Krebs-Patienten unter NOAKs und bei 6% unter Standardtherapie (meist der Vitamin-K-Antagonist Warfarin) auf (OR 0.63).

Schwere Blutungen kamen bei 3.2% der Patienten unter NOAKs und bei 4.2% unter Standardtherapie vor (OR 0.77).

Fazit: Die Thromboembolie-Rezidive und Blutungen waren unter den neuen Antikoagulanzien (NOAK) leichtgradig geringer als unter Vitamin-K-Antagonisten (VKA), der Unterschied war jedoch statistisch nicht signifikant.

1-Vedovati et al. Direct oral anticoagulants in patients with VTE and cancer: A systematic review and meta-analysis. Chest. 2015 Feb 1;147(2):475-83

2-Heparin und neue Antikoagulanzien zur Vorbeugung Krebs-assoziierte venösen Thromboembolien, 2014

 

 

 

 

Zusätzliche Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok