Biologika (TNF-Hemmer und Co. wie infliximab (Ramicade) werden immer häufiger zur Behandlung der Therapie-refraktären Rheumatoider Arthritis eingesetzt. Gleichzeitig gibt es Bedenken, dass Biologika die Entstehung schwerer Infektionen fördern können. Eine Meta-Analyse in „Lancet" ging der Frage nach, ob die Ausmaß der Biologika-Dosierung das Infektionsrisiko bei Rheumatoider Arthritis (RA) beeinflusst.

Anmelden, um den ganzen Beitrag zu lesen

Zusätzliche Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok