Viele plötzliche Todesfälle werden auf Herzkrankheiten zurückgeführt. Forscher aus San Francisco haben anhand der klinischen und teilweise der Autopsie-Daten die Ursachen von 335  plötzlichen Todesfällen untersucht, die zunächst als „plötzlicher Herztod“ eingestuft wurden. Die „San Francisco Postmortem Systematic Investigation of Sudden Cardiac Death Study” wurde in “Neurology” publiziert.

Anmelden, um den ganzen Beitrag zu lesen

Zusätzliche Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok