Aktuelle Studie in Lancet mit 244 Crohn-Patienten:

Biomarker wie fäkales Calprotectin und CRP eignen sich zur engmaschigen Therapie-Management besser als die klinischen Symptome alleine. Die Kombination von Biomarker und klinischen Symptomen können die Entscheidungen für eine Eskalationstherapie - z.B. mit TNF-Hemmern - erleichtern.

Colombel et al. Effect of tight control management on Crohn's disease (CALM): A multicentre, randomised, controlled phase 3 trial. Lancet 11/2017
http://www.thelancet.com/journals/lancet/article/PIIS0140-6736(17)32641-7/abstract

Zusätzliche Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok