Mifepriston ist ein Progesteron- und Glukokortikoid-Rezeptor-Antagonist. In einer aktuellen Studie (1) in der Fachzeitschrift Biological Psychiatry hat Mifepriston als adjunktive Therapie die kognitiven Funktionen der Patienten mit bipolarer Depression signifikant verbessert.

Die Autoren führen dies auf die Verbesserung der hippocampalen Mineralokortikoid-Rezeptor-Funktion im Gehirn zurück. Mifepriston (Mifegyne®) ist in Deutschland bisher eher als Abtreibungspille bekannt.

  1. Watson S et al. A randomized trial to examine the effect of mifepristone on neuropsychological performance and mood in patients with bipolar depression. Biol Psychiatry 2012 Dec 1; 72:943

Keywords: Mifepristone Zusatztherapie, pille, manie, depressionen, antibabypille, gedächntnis, Besserung, kognitive Fähigkeiten, bipolare Depression, Mifepristone

FaceBook  Twitter  

Zusätzliche Informationen