frei#  Hintergrund sind vorherige Studien mit ARDS (Acute Respiratory Distress Syndrome) Patienten, welche keinen Vorteil einer Bachlagerung für die intensivmedizinische Beatmung zeigen konnten. In der vorliegenden Studie wurde der Effekt einer frühen Baulagerung auf das Behandlungsergebnis von Patienten mit schwerwiegender ARDS beurteilt.

 

Im Rahmen der prospektiven, randomisierten und kontrollierten Multicenter Studie wurde 466 Patienten mit schwerwiegendem ARDS entweder einer für mindestens 16 Stunden andauernden Beatmung in Bauchlage zugeteilt, oder konventionell durchweg in Rücklage intensivmedizinisch beatmet. Primärer Endpunkt war der Anteil an Patienten, welcher innerhalb von 28 Tagen nach Studienaufnahme verstarb.

(Anmerkung medknowledge: Schwerwiegendes ARDS war in dieser Studie definiert als Verhältnis von partialem arteriellem Saustoffdruck zur arterielle Sauerstoffkonzentration (FiO2) von weniger als 150 mm Hg, bei einer Fi02 von mindestens 0.6, einem positiven endexpiratorischen Druck (PEEP)von mindestens 5 cm H2O, sowie einem Atemzugvolumen von mindestens 6 mL per Kilogramm des geschätzten Körpergewichts).

Im Ergebnis flossen Daten von 237 bzw. 229 Patienten ein, welche zu Behandlungsbeginn entweder in Baulage versetzt oder alternativ durchweg in Rücklage behandelt worden waren. Die 28-Tage-Mortalität lag bei lediglich 16% in der Gruppe mit Bauchlagenbeatmung im Vergleich zu 32.8% bei der Gruppe mit Beatmung ausschließlich in Rückenlage (p-Wert<0.001). Die Hazard Ratio für einen Todesfall lag somit in der Bauchlagengruppe bei 0.39 (95%iges Konfidenzintervall 0.25-.063). Die unkorrigierte 90-Tage Mortalität betrug 23.6% in der Bauchlagengruppe und 41% in der Rückenlagengruppe (p-Wert <0.001). Das Auftreten von Komplikationen unterschied sich nicht signifikant zwischen den beiden Gruppen mit Ausnahme der Inzidenz von Herzstillständen. Diese traten in der Rückenlagengruppe häufiger auf.

Fazit: Bei Patienten mit akutem progressivem Lungenversagen (ARDS) bewirken frühzeitige Einheiten von intensivmedizinischer Beatmung in Bauchlage eine signifikant niedrigere 28-Tage und 90-Tage Mortalitätsrate.

Medknowledge-Anmerkung: Es ist nich immer einfach, beatmete Patienten auf der Intensivstation umzulagern. Eine Online-Begleit-Video im NEJM-Artikel gibt dazu Tipps.

1-Claude Guérin et al: Prone Positioning in Severe Acute Respiratory Distress Syndrome, NEJM 2013, vol. 368 no. 23

FaceBook  Twitter  

Zusätzliche Informationen