Frei#  Die US-Gesundheitsbehörde U.S. Preventive Services Task Force (USPSTF) hat ihre Leitlinie zum Glaukom-Screening aktualisiert (1). Die Empfehlungen wenden sich an Erwachsene, die keine Sehstörungen haben, und in der Hausärztlichen Versorgung sind.

Bekanntlich gibt es zwei Haupt-Formen vom Glaukom: Offenwinkelglaukom und Nicht-Offenwinkelglaukom. Während das primäre Offenwinkelglaukom die häufigere Form ist, präsentiert sich die Nicht-Offenwinkelglaukom oft als augenärztlicher Notfall mit akuten Symptomen wie Schmerzen und Sehstörungen. In Deutschland empfehlen viele Ärzte ab dem 40. Lebensjahr eine regelmäßige Glaukomfrüherkennung (3).

Also bei der Glaukom-Früherkennung geht es vorrangig um die häufigste Form Offenwinkel-Glaukom, welches in der Anfangsphase oft asymptomatisch ist, frühzeitig zu diagnostizieren. Deswegen hat sich auch USPTF bei dem aktuellen Leitlinien-Update auf Offenwinkel-Glaukom konzentriert.

Nach Analyse der vorhandenen Datenlage kommt die USPSTF zu der Schlussfolgerung, dass die vorhandene Evidenzlage nicht ausreichend ist, die Vorteile und Nachteile einer Früherkennung für primäres Offenwinkelglaukom genau zu eruieren. Also USPSFT enthält sich bezüglich einer Bewertung für oder gegen Glaukom-Screening bei Erwachsenen. Im Folgenden berichten wir über einige der kritischen Bemerkungen von USPSTF zur Glaukom-Früherkennung:

-Wie weit die Glaukom-Früherkennung bei asymptomatischen Patienten die Progression der Sehstörungen beeinflusst, sei in Studien nicht hinreichend untersucht worden.

-Obwohl erhöhter Augeninnendruck ein Risikofaktor für primäres Offenwinkelglaukom ist, müssen nicht alle Patienten mit erhöhtem Augeninnendruck ein Glaukom entwickeln.

-Als mögliche Nachteile einer Glaukom-Früherkennung werden unnötige Übertherapien von lokalen Augenirritationen durch Medikamente bis operative Komplikationen genannt.

Im Gegensatz zu USPSTF empfiehlt American Academy of Ophtalmology Glaukom-Screening (2) bei Menschen mit Risikofaktoren (z.B. positive Familienanamnese, Diabetes Mellitus, Langzeit-Kortison-Therapie, Augenverletzungen in der Eigenanamnese, starke Kurzsichtigkeit).

1-Moyer VA et al. Screening for glaucoma: U.S. Preventive Services Task Force recommendation statement. Ann Intern Med 2013 Jul 9

2-AAO: Comprehensive Adult Medical Eye Evaluation - October 2010

3-Untersuchung zur Früherkennung des Glaukoms - AOK

FaceBook  Twitter  

Zusätzliche Informationen