Frei#  Alkoholtoxische Hepatitis wird oft mit Prednisolon und/oder mit Immunsuppressiva wie Azathioprin (Imurek) behandelt. Meistens kann unter der Therapie eine Remission erreicht werden. In der Regel wird die Therapie für lange Zeit durchgeführt. Es gibt bisher keine Empfehlungen, wann die Therapie beendet werden kann. Eine aktuelle Studien-Übersicht (1) ging dieser Frage nach.

In der Übersicht wurden Ergebnisse der Studien über die Therapie der Autoimmunhepatitis, die zwischen 1974 bis 2014 erschienen, analysiert.

Die therapiefreie Zeiten variierten zwischen 19% bis 40% bei Patienten, die nach Absetzung der Medikamente > 3 Jahre beobachtet wurden.

Nur bei 22% der Patienten konnten eine Normalisierung der Leber-Zellen/-Histologie unter konventioneller Glukokortikoid-Therapie erreicht werden. Möglicherweise können neue Therapie-Formen den Therapieerfolg verbessern.

Komplette Normalisierung der Leberwerte (GOT, GPT) und der Leber-Histologie (fehlende Entzündungszeichen) innerhalb der dreijährigen Therapiezeit ist das wichtigste Indikator fürs erreichen einer langanhaltenden Remission auch nach Absetzen der Medikamente bei Autoimmunhepatitis-Patienten.

Fazit: Anscheinend kann die Therapie bei Patienten mit normalen Leberwerten (GOT, GPT) und Leberbiopsie-Befund nach 3 Jahren abgesetzt werden.

Bei Patienten mit inkompletter Besserung der Leber-Befunde sollte die Therapie möglicherweise weitergeführt werden, mit der Option die Erhaltungs-Dosen unter Labor-Kontrolle zu reduzieren.

1-Czaja AJ et al. Permanent drug withdrawal is desirable and achievable for autoimmune hepatitis. Aliment Pharmacol Ther 2014 Mar 13

 

 

FaceBook  Twitter  

Zusätzliche Informationen