Frei#  8 Wochen Ledipasvir und Sofosbuvir bei Patienten mit chronischer HCV-Infektion ohne Leberzirrhose.

Bei einer 12-wöchige Behandlung mit dem Nukleotid-Polymerase-Inhibitor Sofosbuvir in Kombination mit dem NS5A-Inhibitor Ledipasvir wird bei Patienten mit Hepatitis C Virus (HCV)–Infektion eine hohe Heilungsrate erreicht. Diese wird definiert als fehlender direkter Virusnachweis nach Abschluss einer antiviralen Therapie (sustained virologic response, SVR).

In einer aktuellen NEJM-Studie wurde nun eine 8-wöchige Behandlung mit gleichem Regime untersucht. 647 Patienten wurden in die Open-Label Phase-3-Studie eingeschlossen. Die bisher unbehandelten Patienten hatten eine Infektion mit HCV Genotyp 1, aber ohne Entwicklung einer Zirrhose. Sie erhielten entweder Ledipasvir und Sofosbuvir (Ledipasvir/Sofosbuvir) für 8 Wochen, Ledipasvir/Sofosbuvir plus Nucleosidanalogon Ribavirin für 8 Wochen oder Ledipasvir/Sofosbuvir für 12 Wochen. Primärer Endpunkt war der anhaltend fehlende Virusnachweis nach 12 Wochen am Ende der Therapie.

In der Gruppe mit Behandlung durch Ledipasvir/Sofosbuvir für 8 Wochen waren zu diesem Zeitpunkt 94% (90-97) der Patienten ohne Virusnachweis, in der Gruppe mit Ledipasvir/Sofosbuvir/Ribavirin für 8 Wochen waren es 93% (89-96) und in der Gruppe mit Ledipasvir/Sofosbuvir für 12 Wochen zeigten dies 95% (92-98) der Teilnehmer. In der Non-Inferioritäts-Analyse der Heilungsrate, gemessen am fehlenden Virusnachweis, lag die Gruppe mit Ledipasvir/Sofosbuvir für 12 Wochen um 1 Prozentpunkt höher als die Gruppe mit Ledipasvir/Sofosbuvir für 8 Wochen (-4 bis 6). Die Gruppe mit Ledipasvir/Sofosbuvir plus Ribavirin für 8 Wochen lag 1 Prozentpunkt darunter (-6 bis 4). Bei einer Non-Inferioritäts-Schwelle von 12 Prozentpunkten war das Regime mit Ledipasvir/Sofosbuvir für 8 Wochen also gleich gut (Non-Inferiorität). Nebenwirkungen traten häufiger in der Gruppe mit Ribavirin auf als in den anderen zwei Gruppen. Keiner der Patienten mit Ledipasvir/Sofosbuvir für 8 Wochen brach die Therapie aufgrund von Nebenwirkungen ab.

FAZIT: Bei unbehandelten Patienten mit Hepatitis C Virus (HCV) Genotyp 1 Infektion ohne Zirrhose war eine 8-wöchige Therapie mit Ledipasvir/Sofosbuvir mit einer hohen Heilungsrate assoziiert, definiert als anhaltend fehlendem Virusnachweis. Die Kombination mit Ribavirin oder die verlängerte Behandlung über 12 Wochen brachte keinen zusätzlichen Vorteil für die Patienten.

Weitere zwei Studien (2,3) in der gleichen Ausgabe von NEJM zeigten, dass diese einfache Therapie mit Ledipasvir und Sofosbuvir als eine Pille einmal täglich auch bei vorher erfolglos behandelten Patienten und bei Patienten mit Leberzirrhose ebenfalls wirksam ist.

1-Kowdley KV et al. Ledipasvir and sofosbuvir for 8 or 12 weeks for chronic HCV without cirrhosis. N Engl J Med 2014 Apr 11;

2-Afdhal N et al. Ledipasvir and sofosbuvir for untreated HCV genotype 1 infection. N Engl J Med 2014 Apr 12;

3-Afdhal N et al. Ledipasvir and sofosbuvir for previously treated HCV genotype 1 infection. N Engl J Med 2014 Apr 12

 

 

 

 

 

 

 

 

 

FaceBook  Twitter  

Zusätzliche Informationen