Frei#  Zwei Phase-III-Studien in der Fachzeitschrift NEJM überprüften die neuroprotektive Wirksamkeit der Antikörper Bapineuzumab und Solanezumab gegen Alzheimer-Demenz (1,2).

Laut einer gängiger Hypothese soll die Anhäufung amyloider Plaques zwischen den Neuronen im Gehirn die Alzheimer-Demenz verursachen. Bapineuzumab und Solanezumab sind Antikörper, die die Amyloid binden, und somit Amyloid-Ablagerungen im Gehirn reduzieren sollen.

Die Ergebnisse der beiden Studien waren eher ernüchternd. Die experimentellen Alzheimer-Medikamente Bapineuzumab und Solanezumab bewirkten keine kognitive oder funktionelle Besserung bei Patienten mit geringer bis mittlerer Alzheimer-Demenz.

Anders gesagt hatten beide Medikamente keinen Einfluss auf den klinischen Verlauf.

1- Salloway S et al. Two phase 3 trials of bapineuzumab in mild-to-moderate Alzheimer's disease. N Engl J Med 2014 Jan 23; 370:322

2- Doody RS et al. Phase 3 trials of solanezumab for mild-to-moderate Alzheimer's disease. N Engl J Med 2014 Jan 23; 370:311

FaceBook  Twitter  

Zusätzliche Informationen