Frei#  Systematisches Review und Meta-Analyse zur positiven Entwicklung des Gesundheitszustands von Walking-Gruppen (1): Eine aktuelle Studie in "British Journal of Sports and Medicine" untersuchte die möglichen positiven Aspekte hinsichtlich des Gesundheitszustandes bei Outdoor-Walking-Gruppen. "Walking" (2) ist sozusagen flottes Gehen (Einstiegstempo etwa 5km/Stunde).

Sie führten dazu ein systematisches Review und eine Meta-Analyse durch. Als Endpunkte diente der Vergleich hinsichtlich physischer und psychischer Aspekte, sowie dem Wohlbefinden der Patienten vor und nach der Intervention. Sieben Datenbanken, klinische Register, graue Literatur und englischsprachige Referenzlisten bis zum November 2013 dienten als Quellen. Teilnehmer waren Erwachsene, die in WalkingGruppen aktiv waren und deren Outcome sich direkt mit der Intervention in Verbindung bringen ließ. Insgesamt konnten 42 Studien mit 1843 Patienten ermittelt werden.

Es gibt Anzeichen für den positiven Effekt von Walking-Gruppen auf die Gesundheit der Teilnehmer.

In der Meta-Analyse konnte eine statistisch signifikante Reduktion der Mittelwertdifferenz des systolischen Blutdrucks um -3,72 mmHg (-5,28 bis -2,17), und des diastolischen Blutdrucks um -3,14 mmHg (-4,15 bis -2,13), der Ruheherzfrequenz -2,88 bpm (-4,13 bis -1,64), Körperfett -1,31% (-2,10 bis -0,52), BMI -0,71 kg/m² (-1,19 bis -0,23), Gesamtcholesterin -0,11 mmol/L (-0,22 bis -0,01) gezeigt werden. Des weiteren stieg VO2 max um 2,66 mL/kg/min (1,67 bis 3,65), der SF-36 (Score der physischen Funktion) um 6,02 (0,51 bis 11,53) und die 6 Minuten Distanz um 79,6m (53,37 bis 105,84) statistisch signifikant.

Die standardisierte Mittelwertdifferenz eines Scores für Depression sank mit einer Effektgröße von -0,67 (-0,97 bis -0,38). Für andere Messwerte ergab sich keine deutliche Evidenz: Hüftumfang, Nüchternblutzucker, SF-36 (psychischer Score) und Serum-Lipide wie HDL. Unerwünschte Wirkungen wurden nicht berichtet.

Fazit: Sportliche Aktivität in Walking-Gruppen ist effektiv und sicher. Die Intervention wurde gut von den Patienten angenommen und zeigte weitreichende positive Effekte auf den Gesundheitszustand. Diese Art der Bewegung könnte eine vielversprechende Möglichkeit der ergänzenden proaktiven Gesundheitsvorsorge sein.

1- Hanson S, Jones A.: Is there evidence that walking groups have health benefits? A systematic review and meta-analysis. Br J Sports Med. 2015 Jan 19

2-Walking

 

 

 

 

 

FaceBook  Twitter  

Zusätzliche Informationen