Der Magenballon aus Silikon oder Kunststoff, welcher meist endoskopisch in den Magen eingebracht, wird, gilt als wenig-invasive Methode zur Gewichtsabnahme bei adipösen Patienten (BMI > 27). Eine Übersicht in „Gastrointestinal Endoscopy" überprüfte die Nutzen und Risiken von „Orbera balloon", welcher per Magenspiegelung in den Magen eingesetzt und mit Kochsalz-Lösung gefüllt, und nach 6 Monaten wieder entfernt wird. Die Autoren analysierten die Ergebnisse von Studien zum Thema:

Anmelden, um den ganzen Beitrag zu lesen

FaceBook  Twitter  

Zusätzliche Informationen