Bei der Chromoendoskopie (2) werden Spezialfarbstoffe während einer Endoskopie eingesetzt, um die diagnostische Aussagekraft im Magen-Darm-Trakt zu verbessern. Randomisierte Studien zeigen das bei der Erkennung von Dysplasien bei Patienten mit chronisch entzündlicher Darmerkrankung (CED), die Chromoendoskopie der üblichen Endoskopie mit Zufallsbiopsien (WLE)) überlegen ist. Bisher ist jedoch nicht bekannt, ob die Einführung der Chromoendoskopie im klinischen Alltag die Erkennung von Dysplasien tatsächlich erhöhen kann. Die Autoren einer grossen randomisierten Studie beschäftigten sich mit diesem Thema (1).

Anmelden, um den ganzen Beitrag zu lesen

FaceBook  Twitter  

Zusätzliche Informationen