Bei Patienten mit Thrombozytopenie unter Heparin ist ein schneller Ausschluss der Heparin-induzierten Thrombozytopenie (HIT) erforderlich, um zu bestimmen, welche Patienten weiterhin Heparin erhalten dürfen. Eine aktuelle Studie in "Blood" untersuchte die diagnostische Aussagekraft der Kombination aus dem klinischen 4Ts-Score und PF4/H-PaGIA -Antikörpersuchtest bei 526 Patienten mit Verdacht auf HIT.

Anmelden, um den ganzen Beitrag zu lesen

FaceBook  Twitter  

Zusätzliche Informationen