Bei der Behandlung von Erwachsenen mit neu diagnostizierter Epilepsie werden weitere Optionen der Monotherapie benötigt. Eine aktuelle Studie untersuchte die Wirksamkeit, Sicherheit und Verträglichkeit der Monotherapie mit Lacosamid als erste Behandlungslinie bei diesen Patienten. Lacosamid ist ein der Antikonvulsivum, welche die Natrium-Kanäle hemmt und CRMP-2-Protein (collapsin response mediator protein-2) beeinflusst, welcher beim Differenzierung der Nervenzellen eine Rolle spielen soll.

Anmelden, um den ganzen Beitrag zu lesen

FaceBook  Twitter  

Zusätzliche Informationen